ubisoft discussions

Schnell-Vorschäge

  • xKoalaLordx
    Original poster 1 Beiträge

    Also mit allen drei Season Pässen wünsche ich mir wirklich eine Einstellung für noch größere und ggf. ressourcenreichere Inseln. Wenn ich sehe was die Investoren noch alles zusätzlich haben wollen (versteht mich nicht falsch, das find ich geil), frag ich mich wirklich wie ich das in meinen Baustiel integrieren soll… Inseln mit weniger Bergen, Kulen, komischen Buchten etc. würden ja auch helfen, dadurch ginge aber die Atmosphäre flöten…

    Die Einstellung würde ich nicht einmal „Anfänger“ nennen, viel eher könnte man so etwas für Gelegenheitsspieler (gemütliches Spielen ohne große Sorgen), Langzeitprojekte oder so richtige Imperatoren bieten, die einfach nur entspannt riesig bauen wollen.
    Wem hier der Reiz und die Herausforderung fehlt, der kann ja gerne weiter mit schweren Einstellungen spielen. Ich finde es nur schade, dass ich bei so einem tollen Spiel im Freien Spiel auf so „kleine“ Inseln (im Verhältnis zu all den Gebäuden und Bedürfnissen samt DLCs) gezwungen werde.

    Ein Kartentyp mit "mehreren Crown Falls Inseln", oder einfach mit 50-100% größeren Inseln wäre vor allem für den Multiplayer cool, so braucht man sich nicht streiten wer welche Insel bekommt und kann immer schön vergleichen, wie der Kollege/Gegner baut. Crown Falls muss dabei nicht einmal kopiert sein; Variationen, die einfach ähnlich groß sind (und eventuell auch mehr Küstenfläche haben) wären super! Generell wären hier aber einfach größere Inseln mit mehr unbehinderter Baufläche super! (nicht unbedingt Kanten, Risse, Kulen, Buchten, Berge.... mitten auf die schöne freie Fläche generieren)

    Das ist hauptsächlich aufs Kap, die alte Welt und die Neue Welt bezogen. Die Arktis und Enbesa können natürlich auch gern upgrades bekommen ^^

  • Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

    Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

    Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

  • Kegelkarst
    106 Beiträge

    Mir würde generell bereits etwas mehr Abwechslung genügen, also pro Inselgröße ein paar mehr Variationen. Das wäre auch der Langzeitmotivation förderlich.

    Worauf es letztlich herausläuft - und das würde dann auch Deine Präferenzen mit abdecken: ein Inseleditor. (Und damit meine ich nicht Karteneditor, sondern eben Inseleditor. Sprich, man kreiert selber ein paar neue Inseln, die dann beim Start eines neuen Spiels entweder nach Zufallsprinzip oder wahlweise auch gezielt in die Welt aufgenommen werden).

    Von Einigen immer wieder mal gewünscht, leider nie umgesetzt. Sehr schade.

  • Marv_Becks
    25 Beiträge

    Ist dieses Inselprinzip nicht genau das was Anno ausmacht? Das Puzzeln und Basteln zur Optimierung der Produktionen und des Platzes sowie das Erstellen von Handelsrouten. "Unendlich" Platz wäre ja auch irgendwo sinnlos. Außerdem gibt es doch wirklich mehr als genug große Inseln. Wer es schafft auf einer großen Karte sämtliche Inseln im Kap und in der Alten Welt vollzubauen, der hat sicher einige hunderte Stunden in diesen Spielstand investiert. Ich denke der durchschnittliche Anno Spieler hat sicher alles aber keine Platzprobleme. Und selbst die Vielspieler kommen gut hin. Lediglich in der Neuen Welt kann man anmerken, dass es doch zum Teil eng wird. Aber noch mehr Rieseninseln wie das Kap? Ne, ne, da geht doch der ganze Spielwitz verloren.


    Zum Thema Inseleditor: Der Wunsch ist völlig utopisch, das ist ein Riesenaufwand so eine Funktion zur Verfügung zu stellen, die dann auch nur von einem minimalen Teil der Spielerschaft genutzt werden würde. Ich weiß ja nicht wie viele dutzende Spielstände ihr schon erstellt habt, dass ihr alle Inselvariationen schon gesehen habt und auswendig könnt. Aber die Einstellungen zur Kartengröße und Inselform ermöglichen doch wirklich praktisch beliebig viele Variationen.

  • MOD_Freeway
    46 Beiträge
    @DeWebstuebler
    Worauf es letztlich herausläuft - und das würde dann auch Deine Präferenzen mit abdecken: ein Inseleditor. (Und damit meine ich nicht Karteneditor, sondern eben Inseleditor. Sprich, man kreiert selber ein paar neue Inseln, die dann beim Start eines neuen Spiels entweder nach Zufallsprinzip oder wahlweise auch gezielt in die Welt aufgenommen werden).

    Von Einigen immer wieder mal gewünscht, leider nie umgesetzt. Sehr schade.


    Die bereits erstellten Inseln die es im Spiel gibt, sind wochenlange Handarbeit. Zumal es gar nicht so einfach ist ein Tool zu entwickeln, welche es einfach macht für Spieler*innen die wenig Ahnung von Grafiken haben. ch verstehe den Wunsch total verstehe aber auch den Aspekt, dass die Entwicklung solch eines Tools dann Ressourcen einnimmt die am Ende sich nicht rentieren, da das gewünscht Tool nur von wenigen Spieler*innen genutzt wird. Während man vielleicht auch andere Dinge im Spiel bearbeiten kann.

    Das ganze ist ein abwägen von Verschiedenen Argumenten und Faktoren. Ich empfehle ebenso diesen Artikel aus dem Blog, welches die Entwicklung einer Insel : (https://anno-union.com/devblog-island-creation/)da legt.

    Schöne Grüße,

    MOD_Freeway


  • Lemminck
    369 Beiträge

    Neben den Punkten von ModFreeway liegt das Fehlen eines Insel/Mapeditors, bei diesem Serienteil, hauptsächlich daran, dass man für diese Zwecke eine Fremdsoftware benutzt hat, die man natürlich nicht so ohne weiteres weiterverkaufen/veröffentlichen darf, Stichwort Lizenzrechte.

    Das wurde Annotuk mal im altem englischem Forum von offizieller Seite durch BBComRaven erläutert. Daher ist dieser Zug für 1800 leider! abgefahren, aber vielleicht kommt man ja auf die Idee sich für den nächsten Teil mit dem Hersteller des besagten Programms zu einigen.(Sofern man es wieder nutzt) Z.B. xy cent pro verkauftem Spiel für die besagte Firma. Wenn der nächste Serienteil ähnliche Verkaufszahlen wie 1800 abliefert(1 Mio +), freut sich die Firma, die diese Software herstellt sicherlich auch, auch wenn cent erstmal niedrig klingt, die Masse machts dann jedoch durchaus rentabel.

  • YoinkyTestacc
    1 Beiträge
    Dieser Beitrag wurde gelöscht!
  • Taubenangriff
    68 Beiträge
    Dieser Beitrag wurde gelöscht!
  • derupsi
    74 Beiträge

    ein Inseleditor bzw Map-Editor wäre sicherlich ein Gewinn für das Spiel. Für andere vergleichbare Spiele wie Tropico, Northgard etc gibt es das ja auch.

  • andrenalin372
    66 Beiträge

    @marv_becks

    sicher hast Du recht, wenn Du meinst das dass rumtüfteln um Bauplatz ein Spielprinzip von Anno ist. Es ist aber auch nur EINE Spielvariante.
    Es ist aber auch Fakt das seit Anno 1602 die Spieler gerne auch mal ohne diese Einschränkung bauen wollen. Besonders die Schönbauer können ein Lied davon singen.
    Ich gehöre nämlich auch zu dieser Gruppe. Und deswegen baue ich immer nur auf Crown Falls (was mittlerweile sehr eintönig wird, da es nur diese eine Rieseninsel gibt).

    Man liest ja auch immer wieder, wie störend (und sinnfrei) einige die Minenlosen Berge, die Flüsse oder die weit ins Inselinnere gezogene Klippen finden. Eben weil dadurch der Bau einer schön geplanten Stadt (mit ansatzweise realistischem Aussehen) sehr schwer bis garnicht umzusetzten ist.
    Ich gehe mit meinem Bauplatz in meiner Stadt (mit Stadtmitte, Stadtpark, Alleen, einem großen Platz vorm Palast ect.) recht verschwenderisch um. Und mit dem Schönbau fange ich in der alten Welt nicht an. Ich arbeite mich bis zum Kap Trelawney vor und dann beginnt für mich erst das eigendliche Spiel. Auch kleine Dörfer auf kleineren Inseln werden öfter mal von mir so gestaltet, das es wirklich hübsch aussieht. Jedes Häuschen hat dann sein Grundstück (mit Zaun oder Hecke eingefasst), Bäume und Deko drauf...

    Natürlich ist das Optimieren in Anno ein wesendlicher Bestandteil des Spiels. Aber ich optimiere lieber auf den anderen Inseln, meine Stadt auf meiner Hauptinsel soll so bleiben wie sie ist. Ich finde es nämlich schon sehr schade, wenn ich im Lategame dann meinen Stadtpark wieder abreissen muss, um Platz zu schaffen. Man könnte mir doch auch einfach eine größere Insel geben.

  • Marv_Becks
    25 Beiträge

    @andrenalin372

    Okay, ich sag mal so: da kommen wir meinungstechnisch nicht auf einen Zweig, aber das ist ja auch überhaupt kein Problem.
    Gerade die Flüsse, Höhenunterschiede durch Klippen, usw. machen den Charme doch aus und lassen das realistischer wirken. Es steht doch kaum eine Stadt auf einer platten trockenen Ebene 😄
    Zudem gibt es doch auch einige verschiedene Seeds (z.B. 975 Ecken) auf denen es in der alten Welt / im Cap nicht einen Fluss gibt. Da hat man dann alleine in der Alten Welt 4 oder 5 wirklich große Inseln auf denen man sich richtig austoben kann und auf denen es, zumindest aus meiner Sicht, wirklich keine Platzprobleme gibt und man locker Parks, Weltausstellungen mit großen Plätzen und Wohnviertel nebeneinander gebaut bekommt.

    Aber alles nur meine Meinung, wollte nur mal zum Ausdruck bringen, dass ich etwas verwirrt über die Aussagen zu dem angeblich mangelndem Platz und "nur auf Crown Falls Schönbau möglich" bin.

  • Hammerheart
    95 Beiträge

    In Anno 1404 gibt es eine "Pfannkucheninsel", auf der man sich (mehr oder weniger) schön austoben kann. Diese ist nur an den Rändern mit Flüssen und Gebirgen beschaffen. Bei 1800 fehlt so eine Insel, leider. Das Kap ist zwar schön groß, ist aber mit Flüssen, Bergen, Seen und Ebenen zerklüftet. Außerdem hat man dort dieses Gefälle, was mit dem Palast wirklich grausig aussieht. Dort hat man zwar Platz, schönbautechnisch ist sie dennoch eher mäßig geeignet.

    Mein Vorschlag für Ubisoft: Ein DLCs mit einem Inselpack. Meinetwegen mit 2-3 großen und flachen "Pfannkucheninseln" und mit Inseln, die fantasievoller gestaltet sind. Zum Beispiel: eine Insel mit einem See in der Mitte, das wiederum eine bebaubare Insel in dessen Mitte enthält 👁;
    oder eine Insel die nur eine Bucht besitzt und der Rest von Gebirge und Wasserfällen umgeben ist;
    oder eine Insel in der alten Welt, die nur aus Strand beseht;
    und als zusätzlicher Prestige-DLC: zwei große Inseln, die unmittelbar nebeneinander liegen und mit einem Monumentalbauprojekt durch eine Brücke miteinander verbunden werden.
    ...Und so weiter - dafür habt ihr ja Creative Director 😛

  • LadyHahaa
    Anno 2070 Playtesters 563 Beiträge
    Mein Vorschlag für Ubisoft: Ein DLCs mit einem Inselpack.


    Da wär ich sofort dabei.

  • Hammerheart
    95 Beiträge

    Da ich nicht mehr editieren kann 😌 hier noch eine DLC-Idee für mehr Landgewinnung: Eine separate Session, ein Archipel mitten auf der Weltkarte, wo die Alte Welt, die Neue Welt und Enbesa miteinander vereint werden. Städte mit enormer Vielfalt könnten dort errichtet werden.

    Es wäre zwar nicht ganz historisch korrekt, Zeppeline in der Arktis sind es aber auch nicht 😛

  • Laudica
    208 Beiträge
    Mein Vorschlag für Ubisoft: Ein DLCs mit einem Inselpack.


    Also ich wäre auf jeden Fall auch dabei - so sehr mir die Berge, Flüsse und auch die Höhenunterschiede gefallen, für symmetrische Städte, wie ich sie gerne baue, sind diese Inseln wirklich suboptimal 😎 .

    Große flache (ebene) Inseln, gerne auch mit Bergen, wenn diese nur am Rand sind, aber ohne Flüsse wäre auch mein Traum 😳

  • Kegelkarst
    106 Beiträge

    Ich möchte diese Idee auch nochmal unterstützen. Auch wenn ich mir nach wie vor einen Inseleditor wünsche.
    Klar, das Entwerfen von Inseln ist ziemlich aufwendig, wie oben bereits angemerkt wurde. Deshalb dürfte so ein Insel-DLC auch schwieriger zu entwickeln sein als man zunächst denkt - aber Arktis und Enbesa hatten außer Inseln ja auch noch eine Storyline plus neue Waren und und und, also sollten weder Insel-DLC noch Editor eine Mega-Herausforderung darstellen.

  • fichtefichte
    43 Beiträge

    Bei großen Wünschen, die ich zurzeit im Forum lese, habe ich zwar immer ein "zu spät" im Ohr, aber trotzdem:
    Ein "Insel-DLC" klingt nach einer schönen Idee - ich wäre Käufer!
    Besonders in der AW (vor allem mit zugeschaltetem, KT) wünschte ich mir mehr Abwechslung.

  • futura007
    6 Beiträge

    Insel DLC. Gute Idee. Wäre auch dabei.

  • andrenalin372
    66 Beiträge

    @futura007

    ...und ich erst !

  • Stuffel_Z
    258 Beiträge

    @fichtefichte
    Eigentlich ist Dächer der Stadt ein guter Abschluss für Anno 1800, aber da ja noch die 2 Deko-DLCs und der Green-Game-Jam Modus folgen, franst das Ende doch ein bisschen aus.
    Da wäre eine kleine Wundertüte als zusätzliches Abschluss-DLC, in der noch einige Wünsche aus der Anno-Fan-Gemeinde erfüllt werden, ein fulminanter Abgang. Und ein Insel-DLC würde gut in diese Wundertüte passen.

  • Fluchur
    312 Beiträge

    Aloha,


    um der Bekräftigung willen möchte ich @Hammerheart's tollen Vorschlag an dieser Stelle auch noch mal ausdrücklich unterstützen.

    Für ein Island-Bundle würde ich ohne jeden Zweifel schneller zahlen, als Ihr Entwickler "Insel-Pack" sagen könnt. *g*

    Besonders reizvoll fände ich, wenn neben der Alten auch die Neue Welt die ein oder andere zusätzliche Insel erhielte.

    Vorteil wäre zum einen, dass solch ein DLC für wirklich sämtliche Spieler*innen interessant wäre (unabhängig von zusätzlich erworbenen Seasons), und zum anderen die Behebung des leidigen, ewig diskutierten Problems, dass es in der NW bislang zwar keine Pendlerkais, dafür aber topografisch sehr bauplatzfeindlich verwinkelte Inseln gibt - was spätestens seit Tourist Season noch mehr Not und Pein evoziert.

    Den Lamentis über diesen (Un-)Zustand ließe sich - unabhängig von den nun angekündigten einschlägigen Items zur Platzeinsparung - mittels zwei, drei neuweltlichen Flächeninseln sicherlich enorm Abhilfe schaffen. 😉


    Grüßles
    Fluchur

Suggested Topics