Welcome to discussions

Schnell-Vorschäge

  • J_H_R__
    Original poster 3 Beiträge

    Ubisoft, DANKE, Ihr habt Euer Handwerk wirklich nicht im Griff.
    Entwickelt doch Apps für C, Kalorienzähler oder Energieverbrauchsrechner, aber lasst Ihr um Himmelswillen lieber die Finger weg von Games.
    Das Update (von gestern?) haut dem Fass nämlich gewaltig den Boden raus. Warum? Es ist genau der gleich Kack wie zuvor.
    Eivor fliegt wieder planlos durch die Gegend oder verschwindet unter der Erde und das Game schmiert immer wieder ab.

    Werden eigentlich die Entwickler, die für diesen ganzen Pfusch verantwortlich sind, fristlos entlassen oder pudert man denen den Hintern? Denn die Verkaufszahlen sind schließlich nicht ganz schlecht. Die Zahl der unzufriedenen Kunden ist allerdings auch beachtlich. Wie überall zu lesen ist dürfte so mancher den Kauf bereuen. Bei 100 € (Seasonpass) kein Pappenstiel.

    Wie sieht es eigentlich aus mit der Rückgabe des Produktes?
    Nicht oder schlecht funktionierende Technik ist wohl Grund genug um den Verbraucherschutz einzuschalten.

    Dieser Mönchs-Schrei bei jeder Aktion mit der Dreieck-Taste (PS4) ist immer noch vorhanden. Ein absoluter Nerven- und Spaßkiller. Den Verantwortlichen hierfür sollte man sofort zur Türe begleiten auf nimmer Wiedersehn. Stattdessen werden die gelungenen Elemente bis zum Abwinken gelobt und Ubisoft kommt sich auch noch toll dabei vor.

    Bei einem Flussraubzug ist Eivor heute wieder nach einer Stunde im Erdboden verschwunden, Fortschritt weg, zurück zum Anfang. Beim nächsten Versuch schmiert die Anwendung nach 30 Minuten komplett ab. Flussraub-Gedöns somit für mich abgeschlossen. Warum? Weil mir das zu doof ist, aufgrund der Unfähigkeit von Entwicklern meine Zeit zu verschwenden.

    Dann bei einer dieser bescheuerten Anomalien ewig rumgemacht um kurz vor Schluss unter einem blauen beweglichen Klotz eingeklemmt zu werden und nichts ging mehr weiter, also Abbruch, Fortschritt weg und wieder von vorne.
    Meine Meinung zu diesem Dreck lautet eindeutig: Wer imaginäre Bauklötze erklimmen und Lichtstrahlen lenken möchte soll sich ein SiFi-Game o. ä. kaufen. Und wenn unbedingt solche nervigen Nebenaktivitäten sein müssen dann bitte funktionierend.
    Ebenso das Würfelspiel hat hier m. E. nichts verloren, zumindest nicht als Bestandteil der Platin-Trophy.
    Das Trink-Spiel ist ohnehin ein Witz und nervt mich mehr als es Spaß macht.
    Seit ich AC kenne rennt man diesen fliegenden Papierfetzen hinterher. Fällt Ubisoft nicht bald etwas Anspruchsvolleres ein als solch ein Mist? Ein paar kniffelige Side-Quests vielleicht, oder Challenges mit alternativen Lösungswegen für diejenigen die nicht stundenlang würfeln oder irgendwelchem Schrott hinterherjagen wollen um Platin zu erhalten.
    Es ist bisher ohnehin unklar, ob alle Quests ordentlich beendet werden können, weshalb ich den Trophy-Hunter noch gar nicht in Erwägung zog.

    Wenn es um einen Gebrauchsgegenstand ginge hätte ich dies längst zurückgegeben oder reklamiert.
    Doch die Software-Branche profitiert hierbei durch ein Privileg wie es in keiner anderen Branche vorzufinden ist und der Kunde völlig verloren bleibt mit seinem Fehlkauf. Durch Updates erreicht man dann eine Quote von vielleicht 1:1, also 1 Fehler behoben, aber 1 neuer kommt hinzu. Bravo!

    Aus der Sicht eines Anwenders und Spielers sehe ich die Performance des Games insgesamt leider auf dem Stand von vor mindestens 10 Jahren, als man damals auch an sämtlichen z. B. Tischkanten und Fässern hängen blieb, nun vereint mit vielen bösen Bugs und verheerenden Fehlern die ein durchgängig cooles Spielerlebnis verhindern.

    Und ja, es sind ein paar tolle Gimmicks im Game die funktionieren, aber insgesamt sind leider zu viele Spaß-Bremsen eingebaut die regelmäßig den Controller ins Eck fliegen lassen.

    Darum herzlichen Glückwunsch an Ubisoft und gute Besserung.
    Ihr habt es ordentlich versemmelt und mir einen andauernden Spielspaß nicht ermöglicht, weshalb ich künftig eine andere Wahl treffe bei Neuerscheinungen bzw. mindestens das Gameplay auf den Kanälen abwarte bevor ich kaufe.








  • Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

    Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

    Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

Community-Details

133
Online
292.2k
Benutzer
46.5k
Themen
228.5k
Beiträge