ubisoft discussions

Schnell-Vorschäge

  • editorial
    Original poster 1603 Beiträge

    Wir freuen uns, das neue Die Siedler - Neue Allianzen ankündigen zu dürfen, das am 17. Februar 2023 auf PC erscheint. Findet hier mehr über die drei verschiedenen Spielmodi und unsere bevorstehenden Livestreams heraus.

    Vollständigen Artikel lesen
  • Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

    Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

    Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source. Lorem Ipsum comes from sections 1.10.32 and 1.10.33 of "de Finibus Bonorum et Malorum" (The Extremes of Good and Evil) by Cicero, written in 45 BC. This book is a treatise on the theory of ethics, very popular during the Renaissance. The first line of Lorem Ipsum, "Lorem ipsum dolor sit amet..", comes from a line in section 1.10.32.

  • Black_Dragon_96
    62 Beiträge

    Tja, ein Satz mit X das war nix.

    Selbst bei der Ankündigung, dass man sich nach der miserablen Beta nochmal ransetzen will war die Hoffnung ja schon recht gering.
    Das man allerding die großen Risse in der Wand des Hauses "Die Siedler" nur mit Kaugummi und Wachsmalstiften zu übertünchen versucht hat man nun doch nicht erwartet.

    Da stellt man sich hin und erzählt begeistert dass man die Zahl der Maps von 6 auf 12 verdoppelt hat. Was im Endeffekt auch nur 4 Maps für jede der 1vs1, 2vs2 und 4vs4 bedeutet.
    Ein Siedler auf dem Nintendo DS hatte vor knapp 15 Jahren nochmal doppelt so viele und man konnte auch die großen Maps mit 2 Leuten spielen. Etwas das im neuen Siedlr wohl nicht möglich sein wird weil sonst wohl auffällt das es nix zu bauen gibt.

    Dazu folgen so bahnbrechende Features wie die Möglichkeit Freunde einzuladen oder gar das Spiel zu speichern.
    Und nachdem man die Raketenochsen beim Schlachter entsorgt hat und die Vogelscheuche durch die Terakotta Armee ersetzt hat, stellt man uns die Berserker der Jorn vor die in Gummibärenbande Manier durch die Gegend hopsen.

    Zur Wirtschaft stellt man sich hin und bezeichnet als super wichtig, frühstückt sie im Ankündigungsvideo aber innerhalb von Sekunden ab mit den einzigen Änderungen dass bestimmte Gebäude bein Bau jetzt Werkzeug brauchen, Tierzuchter Eseln nicht aus Luft und Liebe herstellen sondern Getreide brauchen und Nahrung an den belanglosen neutralen Orten abgegeben werden kann respektive für Forschung benötigt wird.
    Diese drei Änderungen sind jetzt wirllich das einzige was euch zu eurer miserablen Wirtschaft eingefallen ist?
    Dazu kommt dann noch der traurigste Förster der Welt der nichts weiter als ein Reskin des Bauernhofes ist und fast schon an Spott gegenüber der Community grenzt.

    Aber gut was will man auch erwarten wenn das Management jemanden in die Projektleitung setzt der nach (nicht verifizierbaren) Aussagen Dritter mit Aufbauspielen bisher nichts am Hut hatte.

    Dass es aber offensichtlich in der Chefetage angekommen ist dass man mit dem Spiel in diesem Zustand wohl kaum Geld verdienen wird durch die frisch angekündigten Konsolenversionen mehr als deutlich.

    Was uns damals von Volker Wertig vorgestellt wurde sah gut aus.
    Was davon nach mehreren Jahren des offenbar systematischen Kaputt-Entwicklens übrig geblieben ist, ist einfach nur traurig.
    Das nochmalige ransetzen seit Jahresbeginn hättet ihr euch sparen können.

    Schämt euch Ubisoft.


    PS. Wer Rechtschreibfehler findet kann sie gern behalten.
    In diesem Forum auf Mobil Kommentare zu schreiben ist eine Qual da man seinen eigenen Text nicht sieht.
    Und die Mühe nochmal durchzugehen mach ich mir nicht, da man sich ja auch mit diesem Spiel keine Mühe gegeben hat.

  • SpiderFive
    42 Beiträge

    Das Spiel ist die Infantilisierung bzw Teletubbisierung der Siedler ....

    Ich will doch nur endlich mal einen Nachfolger von Siedler 3 und Siedler 4, der dem auch gerecht wird.
    Damit wird es leider auch dieses mal nix.

    Früher war es es evtl noch nötig das man Lösungen und später Lösungsvideos gemacht hat ...
    Mit diesem Spiel dürfte man das Ganze so vereinfacht haben, dass dies sicherlich nicht mehr nötig sein wird.
    Ihr nehmt bzw erspart mir also diese liebevolle "Arbeit" ....
    Und meine kleine Hoffnung, das mein alter und geschätzter Siedlerkumpel zurückkehrt ... wird wohl auch nicht erfüllt.

    Mir war ja klar, das wenn man reinschreibt in die Betabewerbung, das man dabei helfen will ein gutes Siedler zu machen, das man keine Chance hat, da ihr nie die Absicht hattet ein Siedler zu machen, sondern nur ein beliebiges Spiel mit dem Namen Siedler zu benennen. Das war das erste Siedler seit 20 Jahren bei dem ich nicht in der Beta dabei war...

    Ich würde mir wünschen das Vitus Hoffmann (Gameswelt) eine Rezension über dieses neue Spiel schreiben würde, so aus nostalgischen Gründen und in alter Siedlerfanverbundenheit. Kann natürlich auch ein Video sein.
    Kommen wir zu ein paar Infos.

    Ich wundere mich ja mit welcher Dreistigkeit man normale Sachen aus einem Siedlerspiel: Rückgewinnung eines Teils der Baukosten beim Abriss als neue Errungenschaft feiert. Das offenbart doch nur eins die völlige Ahnunslosigkeit hinsichtlich der Siedler.


    Anderes Beispiel, diese hanebüchene Umsetzung eines Försters, die in Wirklichkeit nicht die Rückkehr eines Försters ist, sondern was ist es wirklich: Es ist eine Baumschule. Es ist also eher ein Baumgärtner der Bäume pflanzt und erntet.
    Nix ist es wohl mit einer entsprechenden Produktionskette, die aus Holzfäller, Förster, Sägewerk oder Köhler besteht.
    Aber genau das ist eben Siedler, sry aber bei aller Kritik an DSO, da bietet euer Browserspiel Die Siedler Online mehr Siedler als was ihr jetzt rausbringt.

    Ihr verlangt echt für ein Spiel mit so einer mickrigen Kampagne und 12 Multiplayermaps zwischen 60-80 Teuronen ?
    Da hat ja unsere gemeinsame Community CD und eure Mission CD's früher mehr Content gehabt.

  • SpiderFive
    42 Beiträge

    @SpiderFive
    PS
    Ich habe hier leider vergessen zu erwähnen, das bei einer Holzproduktion natürlich auch ein Wald dazu gehört und nicht wie bei dieser Baumschule wo man irgendwohin dieses Gebäude stellen kann und dann kommen Bäume raus.

    PPS
    Also der Stream hat die Befürchtungen eher bestätigt, als das er Hoffnung machen hätte können auf eine schöne Siedlerzukunft.

    Und die Angst vor der enttäuschten deutschen Siedlergemeinde scheint so groß zu sein, das man sich nicht traut deutsche Streams anzubieten..


    Kennt ihr diesen Dinocomic, wo das Baby zu seinem Papa Earl immer sagt: Nicht die Mama !
    Daran angelehnt, sollte das Spiel so heißen: Not the settlers
    .;)



  • dirkie71
    55 Beiträge

    Gerade Stream gesehen und habe echt Nackenschmerzen vom Kopfschütteln!
    Was habt ihr euch nur dabei gedacht ?
    Das Game war fast fertig 2019, und ja, ich fand's echt gut.
    Jetzt ist es einfach nur noch Mist!
    Wer soll das Game bitte kaufen?

  • SpiderFive
    42 Beiträge

    @dirkie71

    Alle die die mit dem Namen von Siedler eine positiv Erinnerung verbinden und die einfach nur nach dem Namen nach kaufen ohne sich vorher weitergehend zu informieren.
    Vielleicht müssen sie es selber kaufen damit man auf entsprechende Verkaufszahlen kommen, soll ja alles schon vorgekommen sein 😉


  • Samlucasson55
    24 Beiträge

    @SpiderFive Christian Hagedorn kauft die restlichen Kopien (ist ja schließlich sein Baby - keine Ahnung wieso Ubisoft jemanden ein Spiel entwickeln lässt, der beim ersten Versucht die gleichen Fehler wie jetzt macht, was daraus folgte, dass das damahlige Sielder zu Champions von Anteria wurde), da er ja so von seinem Projekt überzeugt ist, dass er nicht nur eine bestehende gute Version zerstört, sondern auch vehement daran festhält, auch wenn die Community seit Monaten blutet. Tja und jetzt wurde uns der Todesstoß versetzt! Nicht nur die deutsche Community sieht das so, sondern auch die anderen. Man ließt größtenteils folgende Kommentare unter den Videos:

    a. Das Spiel ist schlecht! Das kauf ich nicht.
    b. Ich hatte mit Siedler 2/3/4 Spaß und bin gespannt wie der neue Teil wird. (=> Das sind die, von denen sich Ubisoft erhofft, dass sie das Spiel blind kaufen, nur um sie dann entäuschen zu können.)
    c. Wo ist die Version von 2019?

    @ChrisGansler @Ubi-Barbalatu Auch wenn ihr eh nicht auf die deutsche Community mehr eingeht: Schon mal dran gedacht die Version von 2019 als eigenständiges Spiel herauszubringen? Verkauft sich besser als dieses Siedler: Neue Allianzen!

  • Samlucasson55
    24 Beiträge

    @editorial UbiSchrott 🤡

    Der Name passt! Alleine schon der Name: Siedler - Neue Allianzen... Schreit schon nach Kreativitätslosigkeit. Manchmal kann man eben doch vorhersagen, dass ein Spiel schlecht wird alleine vom Namen her. Und wenn man dann noch einen Blick in die Foren wirft... oder YouTube... oder Gaming Journals... oder einfach mal so nachschaut. Dann wird einem auch klar was schief gelaufen ist. Und dann wird man nur noch enttäuscht, bitter und ratlos wenn man die Version von 2019 sieht.

    Klasse! Keine Ahnung wie man sowas vermasseln kann. Da hat man eine Goldene Gans schlachtet sie aber lieber, anstatt das man die goldenen Eier verkauft.

  • Cruelfighter
    8 Beiträge

    Mal ehrlich, mir fällt dazu nicht mehr wirklich viel ein...

    Aber man muss hier auch mal Respekt zollen: Da stellt man sich als Führungskraft - die den ganzen Quark wahrscheinlich auch noch maßgeblich verzapft hat - öffentlich voller Stolz vor die Kamera. Man brüstet sich damit, dass man ganz tolle, neue, belanglose Funktionen umgesetzt hat. Man ist stolz darauf, nach einem Jahr weiterer Entwicklungszeit Funktionen umgesetzt zu haben, die in jedem Spiel bereits zum Release Standard sein sollten. Man lässt keine Gelegenheit aus zu behaupten, dass man auf die Kritik der Fans reagiert habe, während in den Kommentarspalten unter dem Video bei den Fans komplette Eskalation und Entsetzen auftritt. Das erfordert eine riesige Portion Mut und Zuversicht!

    Vielleicht ist's aber auch nur komplette Realitätsverweigerung. Vielleicht sind einige Führungskräfte so sehr von ihrer Vision und ihren Ideen überzeugt, dass jede Kritik gekonnt ignoriert wird.

    Man kann wirklich nur hoffen, dass Fans der Serie nicht nur blind auf den Titel des Spiels vertrauen, sondern sich vor einem Kauf mit der aktuellen Version näher auseinander setzen. So ein Verhalten von Ubisoft muss knallhart mit entsprechenden Verkaufszahlen abgestraft werden. Es tut mir nur leid, für alle Entwickler, die an der Basis mitgearbeitet haben....

  • dirkie71
    55 Beiträge

    Ich "Orakel" mal:
    Game erscheint Ende Februar - Die Presse wird es zerreißen mit Wertungen um die 45 bis 50% - Es wird keine nennenswerten Verkaufszahlen geben - Die Konsolenportierungen werden nicht durchgeführt da unwirtschaftlich - Ende der Geschichte!
    Die Marke Siedler wird wird aus dem Portfolio gestrichen. Der Produzent darf seinen Hut nehmen.
    Bin mir ziemlich sicher, so wird es ablaufen.

  • SpiderFive
    42 Beiträge

    @dirkie71
    Ja..
    Dieses Spiel ist vermutlich der Schwanengesang der Siedlerreihe...

  • SpiderFive
    42 Beiträge

    @Cruelfighter
    wow dieses Forum ist einfach Schrott, da schreibt man was zu deinem Kommentar , ist wohl inzwischen ausgeloggt und nach einloggen ist dann der Text weg ...
    ich bin jetzt entnervt...

    In Kurzform
    Ich denke man hat im deutschsprachigem Raum noch die größte Fangemeinschaft. Daher wäre ein eigener Stream schon logisch und notwendig.

    Bei "Siedler 8" hat man sich entscheiden den Namen Siedler nicht zu verwenden , bei "Siedler 9" schon , weil man hofft der Name bringt den Unterschied bei den Verkaufszahlen.

    Damals hat man darauf verzichtet eine Mogelverpackung zu verwenden.....

  • sunny-u7
    22 Beiträge
    Also der Stream hat die Befürchtungen eher bestätigt, als das er Hoffnung machen hätte können auf eine schöne Siedlerzukunft.


    Diesen Satz kann ich wirklich nur voll unterstreichen. Und wie kann man behaupten, die meiste gewünschte Funktion wieder ins Spiel zu bringen und stattdessen den "Förster" wie es ihn früher gab, durch eine Baumschule zu ersetzen. Bei den stark reduzierten Produktionen, wird auch der Bedarf von Getreide bei Farmen, den Wirtschaftsaufbau nicht entscheidend verbessern. Habe da große Zweifel, dass überhaupt ein Siedelfeeling entsteht. Und ob es dann die Kampagne noch rausreißt, wage ich sehr zu bezweifeln. Jetzt haben wir wirklich so lange auf ein neues Siedler gewartet, doch das Ergebnis ist frustrierend. Immerhin gibt's die seltsamen Raketenochsen nicht mehr, aber sonst hat die News mich nicht überzeugt. Da ich bei keinen weiteren Tests dabei war, kann ich sicher einiges nicht beurteilen. Aber das man Speicherfunktionen, die bei einem Siedlerspiel selbstverständlich sein sollten, haben sich doch frühere Karten/Kampagnen uns über Tage beschäftigt, als Errungenschaft sieht, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ebenso ist die Rückgewinnung von Baumaterial auch nix neues bei den Siedlern. Wie ich schon öfters hier geschrieben habe, man hätte einfach nur den Kern der früheren Spiele erhalten sollen und dann ein paar Neuerungen dazu schmücken sollen, dann wäre auch ein Siedler dabei rausgekommen. Jetzt wird uns die Wiedereinführung von Siedlerelementen, die vorher fatalerweise gestrichen wurden als neue Errungenschaft präsentiert, sorry das kann man als Siedlerspieler nicht wirklich nachvollziehen.

    Mal sehen, ob wenigstens die Kampagne ein bisschen mehr Lust auf das Spiel macht. Momentan überwiegt leider der Frust und die Enttäuschung, dass entgegen der Behauptungen, so wenig vom Feedback der Community umgesetzt wurde. 😞

  • Champi_Jong
    15 Beiträge

    Also für mich ist das kein Förster. Ich möchte doch schöne Wälder anlegen und meine "Holz-Ecke" haben.
    Ich möchte meine "Nahrungs-Ecke" haben, wo meine Mühlen knacken und Schweine grunzen.
    Meine Bauern und Bergarbeiter werden hungrig und ich beliefere sie mit frisch gebackenen Brötchen.
    Wo sind die Häuser-Upgrades um weniger Häuser bauen zu müssen wenn der Platz schon eng ist.
    Ich habe mir zudem gerade den Twitch-Stream ganz kurz angeschaut.
    Die neutralen Lager-Einheiten sind einfach nur lieblos hinplatziert, "weil man eine Rush-Protection braucht".
    Warum patrouillieren die NPCs nicht? Oder sitzen an einem Feuer, stehen an den Aussichtstürmen auf Wache.
    Die Lager wirken einfach unauthentisch.

    Es ist kein Aufbauspiel, es ist einfach kein Siedler...

  • IC3M4N1089
    24 Beiträge

    @Champi_Jong
    Und Förster hätte man ganz einfach integrieren können. Es gibt im Spiel ja schon die Mechanik des nachwachsenden Waldes. Dafür hätte den ganzen nachwachsenden Wald von den Maps entfernen sollen und dafür den Förster mit variablem Arbeitsbereich einfügen sollen. Und nur im Arbeitsbereich des Försters wächst der Wald nach. Damit kann man zwar keine neuen Wälder anlegen, sondern nur bestehende erhalten, aber immer noch besser als der gar kein Förster oder der aus dem Twitch Stream.
    Und die Banditen sind einfach schlecht gemacht. Es gibt offensichtlich ein Problem in der Spielmechanik, das es ermöglicht den Gegner zu Spielbeginn einfach zu überrennen. Und anstatt dass man das Problem in der Spielmechanik löst, wird mit den Banditen ein Element ins Spiel gebracht, das verhindern soll, dass die fehlerhafte Spielmechanik ausgenutzt wird. Ab jetzt müssen die Banditen auf jede Map, um die fehlerhafte Spielmechanik zu überdecken. Und sobald ein Weg gefunden wurde, die Banditen zu umgehen, hat man wieder das Ursprungsproblem. Praktischerweise wurde im Stream schon ein valider Ansatz gezeigt die Banditen zu umgehen, indem man sie aus ihrem Lager raus lockt. Im Stream wurden die Banditen in den Turm gezogen. Kann ich die stattdessen auch kurz zur Seite ziehen, um mit meinen Truppen durchzuschlüpfen? Das würde ich auf jeden Fall als erstes testen. Wenn das funktioniert, GG. Dann baller ich meine Startressourcen in ein paar Späher oder Ingenieure, zieh damit kurz die Banditen zur Seite und stehe nach 5 Minuten mit einen kompletten Starttruppen bei meinem Gegner auf der Matte.

  • Sanctuary2056
    11 Beiträge

    Es wäre deutlich besser gewesen einen Namen zu wählen, der die Siedlermarke in Frieden lässt. Andora - Neue Allianzen, hätte es auch getan. Für mich ist das was ich sehe einfach kein Spiel für das ich 60 Euro in die Hand nehmen werde und ich überlege mir auch stark, ob ich dieser Marke überhaupt noch Aufmerksamkeit schenken sollte.

  • Hockeygamer98
    11 Beiträge

    Ein absolutes Trauerspiel.
    Das was uns hier geboten wird, ist eine Frechheit und den Mut zu haben, sich hinzustellen und zu sagen: "So sieht für uns ein Siedler-Spiel aus." ist einfach nur traurig und ein Tritt ins Gesicht für die Community. Und dieser Tritt wird seitens der Devs auch noch gefeiert. Der Stream dazu hat das schlechte Konzept auch noch bestätigt. Die Runde, die gespielt wurde, wurde auf eine Stunde gezogen. Es ist mir klar, dass man die "ganzen Funktionen" zeigen wollte, aber wenn man normal spielt, dann würden die Runden max. 20 min gehen. Einerseits wegen dem geringen Aufbauteil, andererseits helfen die Rush-Protections nicht, da man diese leicht umgehen kann (Einheiten anlocken und wegziehen). Der Aufbaupart ist einfach nur zäh. Man erobert viel Land, kann dieses aber nicht bebauen, da einfach keine Gebäude vorhanden sind. Der Lockvogel und der Förster wurden gar nicht erst gebaut (vielleicht weil sie einfach nicht ins Spiel passen bzw. sinnfrei sind?). Die Nahrungsproduktion ist weiterhin völlig optional und da hilft auch nicht die Änderung, dass die Tierfarm jetzt Getreide braucht. Diese Änderung als Highlight zu bezeichnen ist eine Frechheit, da dies logisch normal sein sollte. Es wird keine Spieltiefe implementiert. Der Förster ist eine Frechheit vielerlei Weise. Designtechnisch ist er ein Bauernhof mit einem anderen "Skin" und macht außerdem den Holzfäller optional (leider). Auch der "Arbeitsbereich" ist meiner Meinung nach einfach dumm. Aber Hauptsache, man kann sagen, man hat auf die Community gehört, arbeitet mit ihr zusammen und man hat den Förster implementiert. Leider nur völlig falsch bzw. auf eine falsche Art und Weise. Die Forschung ist zwar nett, aber auch an einigen Punkten unüberlegt. Warum muss man erforschen, dass man Ressourcen zurückerhält, wenn das Gebäude abgerissen wird? Sollte das nicht normal sein? Logisch sein? Das abgerissene Gebäude hinterlässt doch nicht nur Luft. Auch diverse "neue" Funktionen wie UI/HUD, Tastenbelegung, Sammelpunkte etc. als Highlight zu bezeichnen ist einfach schwach und Standard in der heutigen Gaming-Szene. Man merkt, dass das Projekt released werden soll, egal wie es nun ist. Einfach traurig und die entscheidenden Personen sollten sich schämen, dieses Projekt so zu billigen. Im Stream hatte ich auch das Gefühl, das selbst der Creative Director und der Host sich nicht wirklich mit diesem Spiel wohlfühlten und vieles sehr gekünstelt war. Das Anschauen des Streams und des Gameplays hat mir schon gereicht und werde deshalb mir das Spiel nicht kaufen, da es schlicht und ergreifend kein Wiederspielwert hat. 12 Maps sind zu wenig, die Kampagnenmissionen sind auch mager.
    Ich frage mich wirklich, was damals in den Tagebuchstudien passiert ist, dass man sich für diese massiven Änderungen entschieden hat. Gab es wirklich Tester, die das damalige System (2019) kritisiert haben und gesagt haben, das ist kein Siedler. Wenn das so sein sollte: Dann schämt euch in Grund und Boden, so wie diejenigen, die entschieden haben, das Spiel komplett umzukrempeln.

  • Balthar84
    1 Beiträge

    Ich bin seit Amiga Zeiten großer Siedler Fan, bzw war ich das, ich habe bis zur Umkremplung 2019 echt große Hoffnungen gehabt das Die Siedler zurück zu ihren Wurzeln finden, die ersten Videos waren großartig,
    dem Spiel fehlte eigentlich nur noch der Feinschliff, aber anscheinend geht es heutzutage nur noch um Massenkompatibilität und vor allem eines: Viel Geld für die Investoren.......
    Schade!

  • Frodosam1
    331 Beiträge

    @IC3M4N1089 Tolle Idee mit dem Förster. Leider liest hier niemand mit und Ubisoft bewegt sich ja sowieso von ihrer Position keinen Millimeter.
    Das Spiel ist verloren mit so einem sturköpfigen Entwickler-Team, das nun noch nichtmal mehr einen Community-Developer hat. Die knallen das Spiel jetzt raus und das wars dann. Einfach traurig.

  • Sir_Many
    1 Beiträge

    Ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen derart an den Community-Wünschen vorbei zu programmieren und keinen Scham zu empfinden dieses "Etwas" an Codezeilen "Siedler" zu nennen. Wirklich sehr schade.

    Wenn dieses "Siedler" tatsächlich so kommt stirb diese legendäre Spielereihe. Anscheinend hat man aus dem Desaster mit [Hier den Namen des letzten schlechten Siedler-Abklatsches von Ubisoft einfügen der mir gerade nicht in den Kopf kommt] überhaut gar nichts gelernt. Auch nicht aus der Closed-Beta bei der ich Teil sein durfte. Oder eher musste weil ich sowas von keinen Bock auf ein "Siedler" hatte bei dem es einfach keinen Tiefgang gibt. Wo sind die ganzen Menüs in denen Prioritäten eingestellt werden können, Siedler in Berufe eingeteilt werden können (Z. B. bei Siedler 3 Träger, Bauheister, Planierer in % und in Siedler 4 in Stk.) usw. usw... Warum die Anzahl der Gebäude und Waren reduzieren anstatt erhöhen? Warum unkompliziertere Warenketten? Die Liste meiner Fragen ist noch länger, aber das interessiert wahrscheinlich niemanden. Denn nach der Closed-Beta wurden die Wünsche auch nicht respektiert.

    Nehmt doch einfach einen alten richtigen Siedler-Teil (1-4) und werft eine neue hübsche Grafik drüber. Ein paar Anpassungen wie weitere Gebäude, Waren und Krieger und ein neues Setting mit anderen richtigen Völkern und fertig wäre ein guter neuer Siedler-Teil.

    Ihr wisst doch anscheinend wie man ein Spiel weiterentwickelt und eine Fangemeinde bei Laune hält? Siehe Anno. Meine Frau kommt von 1800 nicht weg. Sie hat auf ihrem Hauptspielstand schon über 700 Stunden. Gut nach den Zukunftannos ist dies endlich mal wieder ein richtiges Anno. Aber hier habt ihr doch auch daraus gelernt...

    Tut euch einen gefallen und verkauft den Namen "Die Siedler" an jemanden der sich sowohl für das Spiel als auch für die Community interessiert. Ja, so jemanden gibt es tatsächlich. Der nennt sich Volker Wertich mit Envision Entertanment. Das ist der Typ den ihr vergrauelt habt. Dank ihm gibt es doch erst "Die Siedler". Und das ist der Dank dafür... Ihm muss das doch sehr im Herzen weh tun zusehen zu müssen wie sein "Baby" kurz vor dem Abgrund stehet. Und vorausgesetzt "Siedler - Neue Allianzen" kommt so wie von euch nun geplant - nach dem Relese in den sicheren Tot geschmissen wird. Wahrscheinlich gibt es noch nicht einmal eine Trauerfeier um es würdig zu verabschieden.

    Das war ein Kommentar von einem zu tiefst enttäuschtem Siedler-Fan. Ich geh dann mal wieder Sielder 3 und 4 zocken.

Suggested Topics